Am Mittwoch, 25.10.2017, 19.30 Uhr findet die Elternausschusswahl für das KITA-Jahr 2017/2018 statt. Das Team der KITA freut sich auf Ihr Kommen.

 

Seit letzter Woche findet in der Seeräubergruppe der Kindertagestätte „Schatzinsel“ ein Projekt zum Thema „Grüffelo“ statt. Gemeinsam machen sich die Kinder und auch die Erzieherinnen auf eine spannende Reise durch die Geschichte des Grüffelo. Nachdem die Geschichte in einer gemeinsamen Lesestunde erzählt wurde, stieg die Motivation der Kinder ihn zu suchen.

Somit ging es am Dienstagmorgen voller Spannung und Tatendrang zum Naturerlebnispfad nach Enkenbach. „Hier wohnt also der Grüffelo?“

Mit dieser Frage wurden Spuren und Hinweise gesucht um den Grüffelo im Wald zu finden. Haselnüsse und große Fußspuren wurden von den Seeräubern entdeckt. Alles Hinweise die darauf hindeuten, dass der Grüffelo hier im Wald wohnt.

   

Das Projekt zum Thema „Grüffelo“ wird die Kinder im Kindergartenalltag noch bis zur Weihnachtszeit begleiten und sie werden noch spannende Abendteuer erleben. Die Sozialkompetenz sowie die Persönlichkeitsentwicklung sind Bildungsbereiche die durch das Projekt unterstützt und gefördert werden. Auch die Selbstbildung zum eigenen „Ich“ und „Miteinander“ wird angeregt.

Die Geschichte macht den Kindern Mut. Sie erfahren, dass Muskelkraft und Körpergröße nicht alles ist. Die Maus zeigt sich flink, beweglich und kann mit ihrer Fantasie dem Monster Grüffelo erfolgreich gegenübertreten.

Die Kinder erfahren, dass es im täglichen Miteinander schöne und nicht so schöne Erlebnisse gibt, mit denen sie in Berührung kommen und mit denen sie sich arrangieren müssen. Besonders dieses Projekt bietet den Kindern im angemessenen Rahmen die Möglichkeit, sich in die Charaktere hineinzuversetzen und ermöglicht so unterschiedliche Erfahrungen des Umgangs damit.

Mit Unterstützung von Erzählungen, Bilderbüchern, Spielen, Liedern und Gestaltungsanregungen erleben die Seeräuber der Kindertagesstätte „Schatzinsel“ gemeinsam die Abenteuer des Grüffelos.

 

 

„Kinder sind Gäste, die nach dem Weg fragen. Es gilt, den Gästen einen guten Ort anzubieten und ihnen solange Sicherheit und liebevollen Halt zu geben, bis sie ihren Weg selbst gehen können.“ Jirina Prekop, Christel Schweizer

 

Nachdem sich Kinder, Eltern und Erzieherinnen von der Kindertagesstätte "St. Laurentius" verabschiedet haben, übernimmt die Ortsgemeinde Hochspeyer die Trägerschaft und eröffnet am 01.08.2017 die kommunale Kindertagesstätte "Schatzinsel".

Die Einrichtung befindet sich im Gebäude der Grundschule „Münchhofschule Hochspeyer“, Kreuzhohlstraße 2, und bietet Räumlichkeiten für zwei Gruppen mit insgesamt 40 Kindern im Alter von ein bis sechs Jahren. Die großzügig dimensionierten Gruppenräume sind lichtdurchflutet und bieten Platz, um vielfältige Bildungsangebote umsetzen zu können.

Während des Betreuungszeitraums, Montag bis Freitag von 07:00 Uhr bis 16:30 Uhr, wird auch gemeinsam gefrühstückt. Kinder, die einen Ganztagesplatz belegen, erhalten ein warmes und vollwertiges Mittagessen, Schlaf- und Ruhezeiten der Ganztageskinder werden dem Alltag angepasst.

Neben den guten räumlichen Rahmenbedingungen steht mit dem pädagogischen Konzept, dem „Bild vom Kind“, die Umsetzung der Bildungs- und Förderangebote, unter dem Ansatz des ganzheitlichen Lern- und Erfahrungsraums, im Vordergrund. Unterstützt wird dies durch die Anschaffung des neuen Mobiliars und spezieller Spielmaterialien.

 

Die Erreichbarkeiten der KITA Schatzinsel:

Telefon: 06305/9940061

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Homepage: www.schatzinsel-hochspeyer.eu

  

Das Team der „Schatzinsel“ freut sich auf die Eröffnung der Einrichtung und darauf, die Kinder ein Stück auf dem Weg zum "Groß werden" zu begleiten.

 

Hans-Norbert Anspach, Ortsbürgermeister

Lisa Gebhardt, Leitung KITA „Schatzinsel“