OLE OLE - OLE OLA

    

 

Endlich war es soweit und Arbeit und Mühe durfte präsentiert werden.

Zum ersten Mal nahm die Kindertagesstätte "Schatzinsel" am Kerweumzug der Ortsgemeinde Hochspeyer teil.

Ganz unter dem Motto "Weltmeisterschaft" wurde von unserem engagierten Elternbeirat und in Kooperation mit der Kindertagesstätte "Schelmenhaus",

Bollerwagen und Fahrzeuge geschmückt und in aufregende Fußballfelder, sowie Weltmeisterschaftskulissen verwandelt.

 

                                           

Bei strahlendem Sonnenschein zogen unsere Eltern und Schatzinselkinder durch die Straßen von Hochspeyer.

Beim Schlachtruf "OLE OLE - OLE OLA",

riefen alle Kinder kräftig mit und verbreiteten eine gut gelaunte Stimmung.

 

 

An dieser Stelle bedankt sich das gesamte Team bei unserem Elternbeirat und den Eltern, die eine Teilnahme am diesjährigen Kerweumzug der

Ortsgemeinde Hochspeyer für die Kita "Schatzinsel" organisiert haben.

 

 

 

Das Team der Kita "Schatzinsel" begrüßt all unsere SCHATZINSEL-FAMILIEN.

 

Auch begrüßen wir unsere beiden neuen Kolleginnen

Frau Bettina Günther             und        Frau Jessica Wolf.

   

 

Wir freuen uns auf ein ereignisreiches und spannendes neues Kindergartenjahr 2018/2019.

 

 

                                                                                        
 

Die Kindertagesstätte verabschiedet sich in die Sommerferien.

Von Freitag 13.07.2018 bis Freitag 03.08.2018 bleibt unsere Einrichtung geschlossen.

Am Montag den 06.08.2018 öffnen wir wieder unsere Türen.

 

Das Team der Kita „Schatzinsel“ wünscht allen Kindern und Eltern eine sonnige und erholsame Sommerpause.

 

 

Die letzten Tage für die großen Captains der Kindertagesstätte „Schatzinsel“ waren angebrochen und schon bald heißt es „Ich bin jetzt ein Schulkind“.

Viele spannende Aktionen und Projekte, haben die Vorschulkinder während des vergangenen Kindergartenjahres begleitet. Mit einem ersten großen Ausflug, besuchten die Kinder das Pfalztheater Kaiserslautern und konnten sich das Theaterstück „Ronja Räubertochter“ ansehen.

Durch die öffentlichen Kooperationspartner, der Polizei und Feuerwehr, wurden den Kindern neue Einblicke vermittelt. Sie lernten in Zusammenarbeit mit der Jugendverkehrsschule und der Polizei, richtig eine Straße zu überqueren und wurden auf das Verhalten im Straßenverkehr geschult und sensibilisiert. Auch der Besuch bei der örtlichen Feuerwehr wurde von den großen Captains mit Begeisterung angenommen. Eine Schulhaus-Ralley haben unsere Vorschulkinder in Zusammenarbeit mit der Grundschule durchlaufen und Einblicke in den Schulunterricht sammeln können. Auch die Waldjugendspiele und Spiel- und Sportstunde, welche in Kooperation mit der Grundschule lief, begeisterte die Kinder sehr.

Innerhalb des pädagogischen Alltags der Kindertagesstätte erlebten die Kinder spannende Aktionen und Aktivitäten. Neben Spiel und Spaß, wurden unsere großen Captains Kompetenzen vermittelt, die zur Selbstständigkeit sowie der ganzheitlichen Entwicklung beitragen. Durch viele angeleitete und spielerisch vermittelte Angebote, erzielten unsere pädagogischen Fachkräfte einen „schulreifen“ Entwicklungsstand der großen Captains.

Am Abschlussfest der Vorschulkinder gab es ein gemütliches beisammen sein und das vergangene Kindergartenjahr der Schatzinsel wurde positiv reflektiert. Als Erinnerung an die vergangene Kindergartenzeit, wurden den Kindern kleine Geschenke überreicht und Wünsche für die bevorstehende Schulzeit, auf Reisen geschickt.

 

                        

 

    

Die Wünsche der großen Captains für die bevorstehende Schulzeit, werden auf Reisen geschickt.

 

Wir wünschen unseren Vorschulkinder eine spannende und ereignisreiche Schulzeit.

Auch bedanken wir uns bei den Eltern, die das letzte Jahr der Vorschulkinder positiv und in guter Zusammenarbeit mitgestaltet haben.


                        
Aus Stöcken und Steinen, sowie dem Waldboden wird ein unbegrenzter Spielraum für unsere Kinder. Kräfte und Grenzen werden getestet.

 

                                                      

Lisa Gebhardt besucht mit ihrer Hundedame Kiki die Schatzinselkinder in der Waldwoche. Auch die kleinen Haie der U3-Gruppe genießen die Zeit im Wald.

 

                                     

Der Wald und die Natur macht große Männer müde.                        Jutta, unsere Musikpädagogin besuchte uns mit Klang und Lieder im Wald.

 

             

                                           

                                              Es freuen sich alle Kinder und auch das Team der Schatzinsel schon jetzt auf die nächste Waldwoche.

 

                                                                       

Die Kindertagesstätte „Schatzinsel“ durfte das in der Waldwoche vom 23.04.-27.04.2018 hautnah erleben. Einige Tage vor Beginn der Waldwoche wurden alle Dinge gerichtet und die Vorbereitungen getroffen. Die Vorfreude wurde somit bei den Kindern und ihren Erzieherinnen groß. Von einem nicht ganz so perfekten Wetter am Montagmorgen ließ man sich die gute Laune allerdings nicht verderben.  Nach einem stärkenden Frühstück in der Kita, gingen die Kinder los in Richtung Wald und Wiesen. Angekommen im Wald konnten die Kinder nach dem gemeinsamen Morgenkreis auf erkundungstour gehen und die Umgebung kennenlernen. Viele Entdeckungen wurden gemacht und die Kinder kamen aus dem Staunen und Entdecken nicht mehr heraus. Interessant war in den nächsten Tagen zu beobachten, dass die Natur in der Entwicklung der Kinder eine ganzheitliche und zentrale Rolle spielt. Jedes Kind kann individuell auf sich abgestimmt Erfahrungen in unterschiedlichen Entwicklungsbereichen sammeln und diese für sich stärken. Auch durch das gemeinschaftliche Entdecken werden das Gemeinschaftserlebnis und das Gruppengefühl der Kinder gestärkt. Zusätzlich zur „Natur erleben“ erfuhren die Kinder auch, was es heißt „spielzeugfrei“ zu sein. Die Kreativität und Phantasie der Kinder werden so aufgeweckt, wodurch die soziale und kognitive Entwicklung der Kinder gefördert werden. Die Kinder lernten mit Naturmaterialien einen spielerischen Umgang, und schnell wurde aus Stöcken und Steinen, sowie Blätter und dem Waldboden ein freier und unbegrenzter Spielraum. Am Dienstagmorgen fand im Wald mit der Musikpädagogin der Kreismusikschule Kaiserslautern ein klingender Morgenkreis statt. Die Kinder und auch die Erzieherinnen ließen sich begeistern mit Stock und Stein Musik zu machen und laut Lieder zu singen.  Mit einer Schatzsuche durch den Wald, wurde den Kindern nicht nur Spaß und Freude angeboten, sondern die Erzieherinnen vermittelten den Kindern ein kleines Fachwissen über die Natur und den Wald. Nicht nur von der Musikpädagogin bekamen die Kinder im Wald besuch, sondern auch eine Blindschleiche begrüßte die Kinder auf ihrer Entdeckungstour durch den Wald. Mit großen Augen wurde die Blindschleiche bestaunt.

Viele Erlebnisse und Erfahrungen konnten die Kinder und auch die Erzieherinnen der Kita „Schatzinsel“ sammeln. Zweimal im Jahr wird es eine Waldwoche in der Einrichtung geben, um das Schöne vor der Tür entdecken zu können.

                                                          Schon jetzt freuen sich Groß und Klein auf die nächste Waldwoche, wenn es wieder heißt:

                                                                        „Warum in die Ferne reisen, wenn das Schöne so nah ist?“.

                                    

In der kommunalen Kindertagesstätte "Schatzinsel" war die Aufregung morgens bereits groß. Denn endlich war es soweit. Am 21.03.2018 hatten die Kinder der kleine Haie Gruppe ihre Omas und Opas eingeladen. Genau wie die große Seeräuber, konnten die kleinen Haie den Nachmittag mit ihren Großeltern verbringen- aber vorallem: Zeigen was sie alles schon können

Mit einem gemeinsam Lied zur Einstimmung wurden alle Großeltern und Kinder in der Schatzinsel begrüßt.                   

Auf die vorbereiteten Lieder und Fingerspiele freuten sich alle sehr und beim gemeinsamen Kreisspiel "Häschen in der Grube" wurden unsere Großelter besonders Textsicher und bewunderten die hohen Sprünge der kleinen Haie. Auch hatten die Großeltern Zeit, mit ihren Enkelkinder die Gruppe zu erkunden und Spielangebote wahrzunehmen. Der Duft des selbstgebackenen Kuchens motivierte im Anschluss zum schnellen aufräumen. Die gemütliche Kaffeetafe lud alle Großeltern und kleinen Haie zum Ausklang des Nachmittags ein. Ein rundum gelungener Nachmittag mit den Großeltern neigt sich dem Ende zu. Als Erinnerung verewigten sich noch alle auf einer Leinwand mit einem Handabdruck. Gespannt warten die Großeltern und auch die Kinder auf den nächsten Großelternmittag in der Kita "Schatzinsel".