Die Kindertagesstätte „Schatzinsel“ durfte das in der Waldwoche vom 23.04.-27.04.2018 hautnah erleben. Einige Tage vor Beginn der Waldwoche wurden alle Dinge gerichtet und die Vorbereitungen getroffen. Die Vorfreude wurde somit bei den Kindern und ihren Erzieherinnen groß. Von einem nicht ganz so perfekten Wetter am Montagmorgen ließ man sich die gute Laune allerdings nicht verderben.  Nach einem stärkenden Frühstück in der Kita, gingen die Kinder los in Richtung Wald und Wiesen. Angekommen im Wald konnten die Kinder nach dem gemeinsamen Morgenkreis auf erkundungstour gehen und die Umgebung kennenlernen. Viele Entdeckungen wurden gemacht und die Kinder kamen aus dem Staunen und Entdecken nicht mehr heraus. Interessant war in den nächsten Tagen zu beobachten, dass die Natur in der Entwicklung der Kinder eine ganzheitliche und zentrale Rolle spielt. Jedes Kind kann individuell auf sich abgestimmt Erfahrungen in unterschiedlichen Entwicklungsbereichen sammeln und diese für sich stärken. Auch durch das gemeinschaftliche Entdecken werden das Gemeinschaftserlebnis und das Gruppengefühl der Kinder gestärkt. Zusätzlich zur „Natur erleben“ erfuhren die Kinder auch, was es heißt „spielzeugfrei“ zu sein. Die Kreativität und Phantasie der Kinder werden so aufgeweckt, wodurch die soziale und kognitive Entwicklung der Kinder gefördert werden. Die Kinder lernten mit Naturmaterialien einen spielerischen Umgang, und schnell wurde aus Stöcken und Steinen, sowie Blätter und dem Waldboden ein freier und unbegrenzter Spielraum. Am Dienstagmorgen fand im Wald mit der Musikpädagogin der Kreismusikschule Kaiserslautern ein klingender Morgenkreis statt. Die Kinder und auch die Erzieherinnen ließen sich begeistern mit Stock und Stein Musik zu machen und laut Lieder zu singen.  Mit einer Schatzsuche durch den Wald, wurde den Kindern nicht nur Spaß und Freude angeboten, sondern die Erzieherinnen vermittelten den Kindern ein kleines Fachwissen über die Natur und den Wald. Nicht nur von der Musikpädagogin bekamen die Kinder im Wald besuch, sondern auch eine Blindschleiche begrüßte die Kinder auf ihrer Entdeckungstour durch den Wald. Mit großen Augen wurde die Blindschleiche bestaunt.

Viele Erlebnisse und Erfahrungen konnten die Kinder und auch die Erzieherinnen der Kita „Schatzinsel“ sammeln. Zweimal im Jahr wird es eine Waldwoche in der Einrichtung geben, um das Schöne vor der Tür entdecken zu können.

                                                          Schon jetzt freuen sich Groß und Klein auf die nächste Waldwoche, wenn es wieder heißt:

                                                                        „Warum in die Ferne reisen, wenn das Schöne so nah ist?“.