Unsere Kindertagesstätte „Schatzinsel“ öffnet das 13. Adventsfenster

Sternenglanz und Lichterschein. Unter diesem Motto eröffnete die Kindertagesstätte „Schatzinsel“ das 13. Adventsfenster. Zum ersten Mal gestaltet die Einrichtung ein Fenster und die Aufregung war groß. Um den Eltern und auch den Besuchern ein kleines Programm anzubieten, studierten die Kinder der Kita „Schatzinsel“ fleißig ein Fingerspiel und ein Lied zum Thema Sternen und Lichterglanz ein. Nach der Aufführung bewirtschaftete der Elternbeirat der Kita unsere Besucher. Nach dem gemütlichen Beisammensein mit Kinderpunsch und Glühwein, fand das Adventsfenster seinen gemütlichen Ausklang. Die Kindertagesstätte bedankt sich bei den fleißigen Helfern des Elternbeirates und natürlich auch bei den Schatzinselkindern, die das 13. Adventsfenster eröffnet haben.

Am Montag den 04.12.2017 besuchten die Vorschüler „große Captains“ der Kita „Schatzinsel“ das Theaterstück „Ronja Räubertochter“ im Pfalztheater Kaiserslautern. Mit dem Bus fuhren die großen Captains gemeinsam mit den Vorschulerzieherinnen nach Kaiserslautern. Im Theater angekommen, ging es dann auch schon gleich los. Das Theaterstück „Ronja Räubertochter“ welches auf der Buchvorlage von Astrid Lindgren basiert, handelt von einem kleinen Mädchen Namens Ronja. Ronja wird in einer Gewitternacht als Kind des Räuberhautmannes Mattis und seiner Frau Lovis geboren. Sie leben gemeinsam mit anderen Räubern auf der Mattisburg. Doch dann geschah das Unglaubliche. Die Burg wurde vom Blitz gespalten und auf der anderen Seite zieht der verfeindete Borka mit seiner Bande, Frau und Sohn Birk ein. Ronja und Birk freunden sich beide jedoch schnell an und ernennen sich selbst zu Bruder und Schwester. Durch ihren toleranten Umgang miteinander schaffen Ronja und Birk alle Hürden und schaffen es am Ende sogar ihre verfeindeten Familien zusammenzuführen. Die Vorschüler der Kita „Schatzinsel“ konnten sich gut in das Theaterstück hineinversetzten. Die Kinder verstehen den toleranten und offenen Umgang untereinander, da sie selbst auch anderen Menschen offen gegenüber treten. Auch kennt jedes Kind das Gefühl von Angst und Schmerz, womit sich Ronja und Birk ebenfalls auseinander setzten müssen Das Stück vereint nicht nur sämtliche Gefühle der Kinder, sondern steht auch im Kontext des sozialen Miteinanders.

 

Besuchen Sie uns am Mittwoch, 13.12.2017, 18.00 Uhr in der Kita Schatzinsel. Wir freuen uns auf Sie.

 

 

In der Elternversammlung am 25.10.2017 wählten die Erziehungsberechtigten aus ihrer Mitte sechs Mitglieder für den Elternausschuss.

Das Gremium setzt sich wie folgt zusammen:

Vorsitzende:                                      Frau Monika Meyer

Stellvertretende Vorsitzende:         Frau Marina Schleppe

Mitglieder:                                         Frau Sabrina Seel, Frau Svenja Schattauer, Frau Janine Mertel, Frau Tina Sommer

Das Team der KITA "Schatzinsel" bedankt sich bei den Eltern und freut sich auf die künftige Zusammenarbeit.      

                               

Zum diesjährigen Bürgerfest konnte sich die neue kommunale Kita „Schatzinsel“ zum ersten Mal in der Ortsgemeinde vorstellen. Zusammen mit der Kita „Schelmenhaus“ wurde ein buntes Programm für die Kinder und Besucher organisiert. Von Kinderschminken und Edelsteinsuchen, bis hin zum Malen, reichte das Angebot. Auch die Fördervereine beider Kitas präsentierten sich. Von hier aus möchten wir ein Dankeschön für die tatkräftige Unterstützung senden. Das Team der Kita „Schatzinsel“ freut sich auf viele weitere Veranstaltungen der Ortsgemeinde Hochspeyer.

   

 

 

Am Mittwoch, 25.10.2017, 19.30 Uhr findet die Elternausschusswahl für das KITA-Jahr 2017/2018 statt. Das Team der KITA freut sich auf Ihr Kommen.

 

Seit letzter Woche findet in der Seeräubergruppe der Kindertagestätte „Schatzinsel“ ein Projekt zum Thema „Grüffelo“ statt. Gemeinsam machen sich die Kinder und auch die Erzieherinnen auf eine spannende Reise durch die Geschichte des Grüffelo. Nachdem die Geschichte in einer gemeinsamen Lesestunde erzählt wurde, stieg die Motivation der Kinder ihn zu suchen.

Somit ging es am Dienstagmorgen voller Spannung und Tatendrang zum Naturerlebnispfad nach Enkenbach. „Hier wohnt also der Grüffelo?“

Mit dieser Frage wurden Spuren und Hinweise gesucht um den Grüffelo im Wald zu finden. Haselnüsse und große Fußspuren wurden von den Seeräubern entdeckt. Alles Hinweise die darauf hindeuten, dass der Grüffelo hier im Wald wohnt.

   

Das Projekt zum Thema „Grüffelo“ wird die Kinder im Kindergartenalltag noch bis zur Weihnachtszeit begleiten und sie werden noch spannende Abendteuer erleben. Die Sozialkompetenz sowie die Persönlichkeitsentwicklung sind Bildungsbereiche die durch das Projekt unterstützt und gefördert werden. Auch die Selbstbildung zum eigenen „Ich“ und „Miteinander“ wird angeregt.

Die Geschichte macht den Kindern Mut. Sie erfahren, dass Muskelkraft und Körpergröße nicht alles ist. Die Maus zeigt sich flink, beweglich und kann mit ihrer Fantasie dem Monster Grüffelo erfolgreich gegenübertreten.

Die Kinder erfahren, dass es im täglichen Miteinander schöne und nicht so schöne Erlebnisse gibt, mit denen sie in Berührung kommen und mit denen sie sich arrangieren müssen. Besonders dieses Projekt bietet den Kindern im angemessenen Rahmen die Möglichkeit, sich in die Charaktere hineinzuversetzen und ermöglicht so unterschiedliche Erfahrungen des Umgangs damit.

Mit Unterstützung von Erzählungen, Bilderbüchern, Spielen, Liedern und Gestaltungsanregungen erleben die Seeräuber der Kindertagesstätte „Schatzinsel“ gemeinsam die Abenteuer des Grüffelos.